Zuggewicht

Aus Bogensport Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Zuggewicht eines Bogens bezeichnet die Kraft, die an der Sehnenhand anliegt um einen Bogen bis zum Ankerpunkt (Vollauszug) auszuziehen. Gemessen wird das Zuggewicht in englischen Pfund. Die Bezeichnung ist "#" oder lbs.

Lexikon:

Inhaltsverzeichnis

Zuggewicht ermitteln

Am einfachsten lässt sich das Zuggewicht mit einer Federwaage ermitteln, die es für wenig Geld im Baumarkt zu kaufen gibt. Diese Federwaagen haben manchmal eine Skala in Kg und eine in Pfund (wenn man Glück hat). Wenn keine Pfundangabe vorhanden ist, kann man eine Seite der Skala mit Krepp-Klebeband abkleben und die (umgerechneten) Pfundwerte eintragen.

Vorgehensweise um das Zuggewicht zu ermitteln:

  • Mit einem Maßpfeil die korrekte Auszugslänge (Vollauszug) ermitteln. Dazu zieht man mindestens drei Mal bis zum Ankerpunkt. Am besten nimmt man den Punkt direkt an der Buttonmitte. Wert notieren oder einfach merken.
  • Nun wird die Federwaage an die Sehne gehängt (Maßpfeil bleibt in der Sehen) und die Sehne bis zum vorher festgestellten Vollauszug am Button ausgezogen. Wert an der Waage ablesen.

Alternativ zum Maßpfeil kann man auch einen eigenen Pfeil verwenden und den dann am Schaft markieren. Achtung!
Je nach Auszugslänge kann das Zuggewicht bis zu 6lbs differieren! Darum ist es immer wichtig das korrekte Zuggewicht bei jedem einzelnen Schützen seperat zu messen. Wenn zum Beispiel Wurfarme mit einem Zuggewicht von 24lbs angegeben sind, kann sich das Zuggewicht bei einem 30 Zoll Auszug bis auf 30 lbs erhöhen! Diese 24lbs Zuggewicht sind immer bei einem Auszug von 28 Zoll gemessen.

Andere Möglichkeiten

Federwaage

Zur Ermittlung des Zuggewichts wird ein stabiler Haken in die Wand gedreht.an den die Waage gehängt wird. An die Waage hängt man ein Maßband zur Ermittlung des Auszugs, bei dem die Messung durchgeführt werden soll.
Jetzt muß nur noch die Bogensehne in die Waage eingehängt werden. Den Bogen zieht man mit beiden Händen (vorsichtig, damit die Sehne nicht auf der Waage verrutscht) bis zur gewünschten Auszugslänge und kann dann das Zuggewicht ablesen.

Personenwaage

Eine andere, einfache Methode ist die Messung mit der Personenwaage. Dazu benötigt man eine stabile Stange (Kantholz), an der oben eine senkrechte Kerbe zur Aufnahme der Bogensehne angebracht wird. Die Unterseite des Stabes muss rutschfest sein (Sandpapier/Gummi aufkleben). An der Stange wird von oben her die Auszugslänge markiert.
Zur Messung wird die Bogensehne in die Kerbe oben im Stab eingehängt und der Stab auf die Personenwaage gestellt. Jetzt wird das "Leergewicht" abgelesen, das später vom angezeigten Wert abgezogen werden muss. Dann wird der Bogen mit beiden Händen bis zur markierten Auszugslänge gespannt und das Gewicht auf der Personenwaage abgelesen. Dabei muss man sehr vorsichtig sein, damit der Stab nicht von der Waage abrutscht.

Siehe auch

Meine Werkzeuge