Trapping

Aus Bogensport Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Trapping bei einem Haselbogen im Bau

Trapping bezeichnet das Abschrägen der Seitenkanten des Wurfarmes, so dass entweder die Rückenfläche oder die Bauchfläche des Bogens verkleinert wird.

Dadurch lässt sich das Verhältnis von Druck- und Zugspannung auf Bauch und Rücken so verschieben das es den Eigenschaften des Holzes näher kommt (Spannung ist der Quotient aus Kraft und Fläche).

Wenn z.B. ein Bogenholz ein Problem mit der Zugspannung am Rücken hat, weil der Bauch so (druck-)stark ist, dann kann man mit Trapping die Bauchfläche verkleinern. Dadurch steigt die Druckspannung am Bauch, so dass sich der Bauch stärker komprimiert, wodurch der Rücken mit einer geringeren Zugspannung belastet wird.

Hat das Holz hingegen hohe Zugfestigkeit, neigt aber zu Stauchfalten am Bauch, kann man durch Verkleinern der Rückenbreite dessen Dehnung erhöhen und so den Bauch entlasten.

Meine Werkzeuge