Standhöhe

Aus Bogensport Wiki

(Weitergeleitet von Sehnenstand)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(auch Spannhöhe, Sehnenstand) Die Standhöhe ist der Abstand zwischen Bogensehne und Bogengriff bei gespanntem, aber nicht gezogenem Bogen.

Je nach Bogentyp ist die optimale Standhöhe verschieden. Für den Langbogen kann man folgende Faustregel verwenden: Zwischen Bogengriff und Sehne muss die aufrecht gestellte Faust plus ausgestrecktem Daumen passen (vgl. auch -->Fistmele).

Moderne Recurvebögen haben in der Regel eine grössere Standhöhe als Langbögen.


Eine zu niedrige oder zu hohe Standhöhe kann zu Problemen führen:

* zu niedrige Standhöhe

Die Sehne kann leichter am Unterarm oder sogar Handgelenk anschlagen, wenn die Standhöhe zu niedrig wird, außerdem werden evtl. die Pfeilfedern beim Einnocken auf der Pfeilauflage liegen (und dann beim Ausziehen gespreizt).

* zu hohe Standhöhe

Wird die Standhöhe zu groß, so kann viel Leistung des Bogens verschenkt werden.


Jeder Hersteller gibt für seine Bogen eine bestimmte Standhöhe vor. Bei Vollholzbogen sollte die Standhöhe (ab Griffinnenseite) 16 cm nicht überschreiten, es sei denn, der Bogen ist stark deflex.

Meine Werkzeuge