Obsidian

Aus Bogensport Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Obsidian gehört zu den Magmatiten (Erstarrungsgesteine). Diese sind unterteilt in Plutonite und Vulkanite. Vulkanite, zu denen auch der Obsidian gehört, sind erstarrte Gesteinsschmelzen, die sich an der Erdoberfläche gebildet haben.


Entstehung

Wenn bei einem Vulkanausbruch gasarme Lava an die Erdoberfläche tritt und dort schnell abkühlt entsteht ein Glas. Die schwarze Farbe entsteht durch einen hohen Eisenanteil. Obsidian hat eine ungefähre Härte von 5,5.


Verwendung

Da sich von ihm scharfkantige, splittrige Teile abschlagen lassen, wurde der Obsidian bereits in der Steinzeit für Pfeilspitzen (Spitzen) und Messer genutzt.


Vorkommen

  • Antike: Kleinasien, Süditalien und Griechenland
  • Heute: Island, Hawaii, Mexiko und USA
Meine Werkzeuge