Lack

Aus FC Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lack ist sehr gut geeignet, um Holzoberflächen zu versiegeln. Bei Pfeil und Bogen ist es wichtig, dass der verwendete Lack nicht spröde wird, sondern elastisch bleibt, damit beim Biegen keine Haarrisse entstehen oder der Lack abblättert.

Es wird empfohlen, Lack in mehreren dünnen Schichten aufzutragen. Um eine schönere Oberfläche zu erhalten, empfiehlt es sich, jede Schicht gut trocknen zu lassen und dann mit Stahlwolle oder Schleifvlies zu glätten.

Wenn das Holz vor dem Lackieren gefärbt wird, dann sollte an einem Abfallstück die Verträglichkeit von Farbe und Lack geprüft werden.

Vor dem Lackieren empfiehlt es sich, das Holz zuerst mit Stahlwolle oder feinem Schleifvlies zu glätten. Wenn das Holz danach mit einem (leicht) feuchten Schwamm abgerieben wird, stellen sich die feinen Holzfasern, die aus der Oberfläche ragen, auf und können danach ebenfalls abgeschliffen werden.

Vor dem Lackieren sollte das Holz gründlich entstaubt (Druckluft) und gegebenenfalls entfettet (Aceton) werden.

Bogen lackieren

Pfeile lackieren

Dies kann normal mit Pinsel geschehen, aber auch in einem "Tauchrohr": Der Rohling wird ganz in ein unten verschlossenes, mit Lack gefülltes Metallrohr getaucht, der Lack wird abgetropft, der Rohling getrocknet und ggf. ein weiteres Mal getaucht. So entsteht eine gleichmäßige Oberfläche.

Bootslack

Braucht relativ lange zum Trocknen (mehrere Tage), ergibt aber eine glänzende, beständige Oberfläche und ist abriebfest.

Parkettversiegelung auf Wasserbasis

Trocknet sehr schnell (15 Minuten). Es sind mehrere Schichten notwendig, da diese sehr dünn werden.