Ishi

Aus Bogensport Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ishi war der letzte (bekannte) Überlebende des Yahi-Stammes. Er war einer der Letzten auf überlieferte Weise lebenden Indianer und begab sich 1911 in die Obhut der Weißen.

1908 entdeckten Landvermesser in Kalifornien das Lager des letzten „wilden“ Indianers Nordamerikas. Dessen Name war Ishi. 1911 schliesslich wurde Ishi aus seinem Lager deportier und lebte und arbeitete fortan in einem anthropologischen Museeum. Ishi hinterließ unter anderem etliche Pfeile und Bögen.

siehe [|wikipedia:Ishi]

Meine Werkzeuge