Instinktives Schießen

Aus FC Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Müsste eigentlich "intuitives" Schießen heißen, da es nicht um angeborene Instinkte, sondern um die intuitive Art des Bogenschießens geht, bei dem ohne Zieleinrichtungen (Blankbogen) nur durch Anschauen des Zieles geschossen wird.

Der Begriff taucht (soweit bekannt, englisch) erstmalig im Buch "Archers Bible" von Fred Bear 1968 auf und wurde lange wörtlich übersetzt auch im Deutschen verwendet.

Der Schütze wendet keine bewusste Zielmethode an, sondern zieht und löst während er sich nur auf das Ziel konzentriert.

Dabei werden beide Augen offen gehalten.