Federstrahlen

Aus FC Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ferderstrahlen nennt man die feinen "Härchen", die auf den Ästen (oft fälschlich als "Grannen" bezeichnet, die es aber nur bei Getreide gibt!), von Naturfedern sitzen. Die Federäste haben seitlich feine Haken, die Federstrahlen, mit denen sie sich an den benachbarten Strahlen festkrallen und somit die Feder zusammenhalten.

Der FC-User Chilly hat uns freundlicher Weise diese einmaligen Raster-Elektronenmikroskop-Aufnahmen zur Verfügung gestellt:

Es handelt sich hierbei um eine gestanzte Trueflight-Pfeilfeder.