Faserverlauf

Aus FC Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Holz ist kein homogener Werkstoff. Es besteht aus einzelnen Fasern, die im Idealfall in Längsrichtung des Stammes verlaufen.

Bei einigen Holzarten als Normalfall (z.B. Ulme),die wellig wächst, durch Wachstumsstörungen, Verletzungen oder schlicht um Äste herum kann die Richtung der Fasern aber bis zu 45° von der geraden Längsrichtung abweichen.

Eine andere, häufige Störung des geraden faserverlaufs ist Drehwuchs.

Da der Zusammenhalt der einzelnen Faser-Stränge untereinander i.d.R. geringer ist als die Festigkeit der Faser in Wuchsrichtung, kann man Holz spalten. Dabei wird der Faserverlauf sichtbar.