3D-Turnier

Aus FC Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einem 3-D Turnier versteht man ein Turnier, das der Jagd nachempfunden ist. Die Ziele sind in der Regel Beutetieren nachgebildet. Es wird versucht eine realistische Jagdsituation nachzustellen. So findet man zum Beispiel Enten in einem Bach, Steinböcke auf einem Berg oder Rehe auf einer Lichtung hinter Bäumen und Sträuchern.

Ziel des Turnieres ist es, möglichst viele Kills zu treffen, d.h. den angezeichneten Herz/Lungenbereich des Tieres. Es werden allerdings auch Körpertreffer gewertet. Für die unterschiedliche Alterseinteilung der Schützen und Bogenklassen werden verschiedene Abschusspflöcke gesetzt. Diese Pflöcke müssen in der Regel mit mindestens einem Körperteil berührt werden. Bei den meisten Turnieren werden bis zu 3 Pfeile pro Ziel geschossen, sobald das Ziel getroffen ist wird kein weiterer Pfeil geschossen. Ausnahmen sind die sogenannten Hunter-Runden, hier schießt jeder nur 1 Pfeil, sowie die Doppel-Hunter-Runde, es werden immer 2 Pfeile geschossen und jeder Pfeil zählt.

Die Wertung erfolgt nach den vom Veranstalter ausgewiesenen Bogenklassen.

Zum Anfang der Gesamtliste